barrierefreien Bushaltstellen: Gemeinde Baindt

Seitenbereiche

Schnell gefunden
AmtsblattNotdiensteMitarbeiterFormulare
Schnell gefunden
Baindt liegt richtig!
Baindt liegt richtig!
Baindt liegt richtig!
Baindt liegt richtig!
Baindt liegt richtig!
Baindt liegt richtig!
Baindt liegt richtig!
Baindt liegt richtig!

Hauptbereich

Ab Mai 2020 : barrierefreie Bushaltestellen in der Marsweiler Straße

Die barrierefreie Gestaltung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) ist ein wichtiges gesellschaftspolitisches Ziel. Mit der Novellierung des Personenbeförderungsgesetztes ist das Thema noch stärker in den Fokus von Öffentlichkeit und Politik gerückt. So hat der Nahverkehrsplan die Belange der in ihrer Mobilität eingeschränkten Menschen mit dem Ziel zu berücksichtigen, für die Nutzer des ÖPNVs bis Januar 2022 eine vollständige Barrierefreiheit zu erreichen. Die Gemeinde Baindt hat hierzu den ersten Schritt getan und die beiden Bushaltestellen Marsweiler „Hochbehälter“ und „Blinden- und Sehbehindertenschule“ in barrierefreie Bushaltestellen umgebaut. Im Zuge des Umbaus wurden die Grünanlagen mit blütenreichen Stauden bepflanzt.

Die Gemeinde Baindt erhält nach dem Landesgemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz eine Zuwendung zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse in Gemeinden im Sinne einer nachhaltigen Mobilität und eine Förderung des Landkreises. Der Kostenanteil für die Gemeinde Baindt beträgt nach Abzug aller Fördermittel ca. 65.000 €.

Bushaltestelle Marsweiler Hochbehälter

Der barrierefreie Umbau der Bushaltestelle Marsweiler Hochbehälter wurde fertiggestellt und ist ab Dienstag, den 24.03.2020 für den Busverkehr wieder freigegeben.

Umbauarbeiten

Mit den Bauarbeiten für den Umbau der barrierefreien Bushaltstellen wurde letzte Woche in der Marsweilerstraße begonnen. Aktuell werden die Randsteine Pflasterbeläge der neuen Bushaltestelle verlegt. Durch die Umbaumaßnahme konnte eine größere Grünfläche gewonnen werden, die im späteren Verlauf eine neue Bepflanzung erhält.

Infobereiche