Aktuelles: Gemeinde Baindt

Seitenbereiche

Schnell gefunden
AmtsblattNotdiensteMitarbeiterRathaus online
Schnell gefunden
Baindt liegt richtig!
Baindt liegt richtig!
Baindt liegt richtig!
Baindt liegt richtig!
Baindt liegt richtig!
Baindt liegt richtig!
Baindt liegt richtig!
Baindt liegt richtig!

Hauptbereich

Informationen zum Coronavirus

Artikel vom 29.03.2021

Änderungen ab dem 29.03.2021 - Das gilt im Landkreis Ravensburg

Was aktuell gilt, hängt von der 7-Tage-Inzidenz im jeweiligen Landkreis ab.

Über- oder unterschreitet der Inzidenzwert die Schwellen von 35, 50 oder 100 für eine gewisse Zeit, gelten kreisweit bestimmte Regelungen.

Die aktuelle 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Ravensburg liegt bei über 100.

Daher gilt ab Dienstag, den 30.03.2021 im Landkreis Ravensburg die Notbremse.

Die Landesregierung hat am 27. März 2021 eine neue Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus (Corona-Verordnung) beschlossen. Die neuen Regelungen gelten ab 29. März 2021.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage des Landes Baden-Württemberg.

Änderungen ab dem 22.03.2021

Mit Beschluss vom 19. März 2021 hat die Landesregierung ihre Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus (Corona-Verordnung) geändert. Die Änderungen treten am 22. März 2021 in Kraft.

Weitere Informationen erhalten Sie auch auf der Homepage das Landes Baden-Württemberg.

Maskenpflicht an Grundschulen

Ab Montag gilt in Baden-Württemberg auch an den Grundschulen eine Maskenpflicht für Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler. Die 5. und 6. Klassen können zur Umsetzung der Abstandsregel auf Wechselunterreicht umsteigen. Eine entsprechende Anpassung der Corona-Verordnung ist gerade in der Abstimmung.

Die Landesregierung plant ab Montag weitere Anpassungen der Corona-Regeln. Demnach wird der von der Ministerpräsidentenkonferenz am 3. März beschlossene 4. Öffnungsschritt (Außengastronomie, Theater und Sport im Innenbereich)– geplant frühestens ab dem 22. März – zunächst zurückgestellt. Der Schritt sieht weitere Öffnungen bei Inzidenzwerten unter 50 bzw. zwischen 50 und 100 Infektionen auf 100.0000 Einwohner vor. Die für diesen Öffnungsschritt notwendigen stabilen beziehungsweise rückläufigen Inzidenzen sind derzeit aber nicht in Sicht.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann: „Die aktuelle Lage ist derart dynamisch, dass wir unsere Maßnahmen an diesem Infektionsgeschehen ausrichten müssen. Die Tendenz zeigt leider in die falsche Richtung. Auf dieser Grundlage sind weitere Öffnungen derzeit unrealistisch und nicht sinnvoll.“

Zusätzlich wird ab Montag an den Schulen neu eingeführt: Die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske für Lehrkräfte sowie für Schülerinnen und Schüler. Die Maskenpflicht gilt im und außerhalb des Unterrichts. In einer Übergangsphase können die Schülerinnen und Schüler auch Alltagsmasken tragen, wenn kurzfristig keine medizinischen Masken für Kinder beschafft werden können. Auch an weiterführenden Schulen müssen ab Montag medizinische Masken getragen werden. Weiterhin soll den weiterführenden Schulen zur Umsetzung der Abstandsregeln ermöglicht werden, Wechselunterricht zu wählen. Dies gilt auch für die Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren (SBBZ).

Eine entsprechende Änderungsverordnung ist derzeit in Arbeit.

Mit Vorsicht und Perspektive ins Frühjahr

Bund und Länder haben sich auf die nächsten Schritte zur Eindämmung der Corona-Pandemie geeinigt. Aufgrund der aktuellen kritischen Infektionslage sind weiter keine breiten Öffnungen möglich. Ein Stufenplan zeigt auf, was bei sinkenden Inzidenzen wann wieder möglich sein soll.

Die Details werden nun wie immer in den Ländern in die Corona-Verordnungen eingearbeitet. Die neuen Regeln sollen ab Montag 8. März gelten.

  • Private Treffen sollen wieder mit zwei Haushalten aber nicht mehr als fünf Personen stattfinden können. Kinder der beiden Haushalte bis einschließlich 14 Jahren zählen zur Personenzahl nicht dazu. Paare, die nicht zusammenleben, zählen als ein Haushalt.
  • Buchhandlungen sollen ebenfalls unter den geltenden Auflagen für den Einzelhandel öffnen dürfen. Die Sortimentsbeschränkungen für die bereits geöffneten Gärtnereien, Blumenläden, Baumschulen, Garten-, Bau- und Raiffeisenmärkte entfallen.
  • Die noch geschlossenen körpernahen Dienstleistungen sollen wieder öffnen dürfen. Voraussetzung für Behandlungen im Gesicht, bei denen nicht dauerhaft eine Maske getragen werden kann, ist ein tagesaktueller Schnelltest für den/die Kund*in. Dies gilt dann auch für die bereits geöffneten Friseure und Barbershops. Dafür dürfen hier wieder alle Dienstleistungen angeboten werden.
  • Liegt in einem Land oder einer Region die 7-Tage-Inzidenz stabil (das heißt drei Tage am Stück) unter 50, sollen folgende Regelungen gelten:
    • Der noch geschlossene Einzelhandel soll unter den jetzt schon für den geöffneten Handel geltenden Hygieneauflagen wieder öffnen können.
    • Museen, Galerien und botanische Gärten können wieder öffnen.
    • Kontaktfreier Sportim Freien und auf Außensportanlagen ist mit bis zu zehn Personen möglich.
  • Liegt in einem Land oder in einer Region die 7-Tage-Inzidenz über 50 aber stabil (das heißt drei Tage am Stück) unter 100, sollen folgende Regelungen gelten:
    • Der noch geschlossene Einzelhandel soll sogenannte Click&Meet Angebote anbieten können. Hier können Kunden nach vorheriger Terminabsprache in einem festen Zeitfenster im Laden Beratung bekommen und einkaufen. Dabei darf nicht mehr als ein Kunde pro 40 Quadratmeter Verkaufsfläche anwesend sein.
    • Museen, Galerien und botanische Gärten können wieder öffnen. Besucher*innen müssen sich jedoch anmelden. Der Betreiber muss die Besucher*innen zu einer möglichen Kontaktnachverfolgung dokumentieren.
    • Kontaktfreier Sport im Freien und auf Außensportanlagen ist für maximal fünf Personen aus nicht mehr als zwei Haushalten möglich. 
  • Ansonsten sollen die jetzt geltenden Regelungen weiter bestehen bleiben.

Die Landesregierung hat sich darauf verständigt, bei den inzidenzabhängigen Lockerungsschritten die Inzidenzen in den Landkreisen als Maßstab zu nehmen und nicht die landesweite Inzidenz. Das bedeutet, dass wenn in einem Landkreis die 7-Tage-Inzidenz stabil unter 100 beziehungsweise 50 liegt, können dort die Maßnahmen entsprechend den oben beschriebenen Stufen gelockert werden. Die genaue Umsetzung wird in neuen Corona-Verordnung geregelt. 

Weitere Infos unter:

Unabhängig von den Bund-Länder-Beratungen hat sich die Landesregierung darauf verständigt, dass zum 15. März wieder die Klassenstufen 5 und 6 Präsenzunterricht bekommen sollen. Es sollen alle Schülerinnen und Schüler ins Schulgebäude kommen und dort auf mehrere Räume verteilt werden. Nähere Informationen erhalten Sie vom jeweiligen Schulträger.

 

Bußgeldkatalog für Ordnungswidrigkeiten nach dem Infektionsschutzgesetz

Bußgeldkatalog für Ordnungswidrigkeiten nach dem Infektionsschutzgesetz im Zusammenhang mit der CoronaVO in der Fassung vom 26.01.2021

Corona-Prävention: Termine bei der Gemeindeverwaltung vorab vereinbaren

Die Gemeindeverwaltung ist nach wie vor für die Anliegen der Bürgerschaft erreichbar. Allerdings werden persönliche Kontakte so weit wie möglich begrenzt. Konkret bedeutet das:

Ab dem 02. November 2020 sind persönliche Kontakte nur vorgesehen, wenn dies zwingend notwendig ist (z.B. persönliche Unterschrift oder Beantragung erforderlich). Hierzu ist eine vorherige telefonische oder elektronische (E-Mail) Terminvereinbarung notwendig.

Viele Anliegen lassen sich telefonisch, per E-Mail oder auf dem Postweg regeln. Die Bürgerschaft wird gebeten, die zuständigen Ansprechpartner hierzu direkt zu kontaktieren.

Die Kontaktdaten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind auf der Gemeinde Homepage www.Baindt.de abrufbar bzw. können über die Telefonzentrale der Gemeindeverwaltung unter der  Telefonnummer: 07502 9406-0 erfragt werden.  

In allen Gebäuden gibt es eine Maskenpflicht. Ein Mindestabstand von 1,5 Metern muss stets zu anderen Personen eingehalten werden. An den Eingängen stehen Handdesinfektionsmöglichkeiten bereit.

Nachdem sich die Lage laufend weiter entwickelt, folgen weitere Informationen auf der Homepage und der Gemeinde App.

Infobereiche